Warum Kim seinen Geburtstag nicht feiert

Das steckt dahinter

Warum Kim seinen Geburtstag nicht feiert

Kim Jong-un hatte Geburtstag. Darum blieb die große Party aus.

Nordkoreas Diktator Kim Jong-un wurde am Montag 34 Jahre alt. Anders als im stalinistischen Land üblich, verzichtete Kim allerdings auf landesweite Feierlichkeiten und setzt damit ein deutliches Zeichen.

Wie das US-amerikanische Nachrichtenmagazin „Newsweek“ berichtet,  will sich Kim nämlich deutlich vom Personenkult seiner Vorgänger abgrenzen und verzichtet deshalb ganz bewusst auf Feierlichkeiten. Vielmehr versuche der Diktator nun, sich der Öffentlichkeit als modernen Staatsmann zu präsentieren.

Tauwetter

Auch international lässt Kim in den letzten Wochen mit einer neuen Politik aufhorchen. Nordkorea hat am Dienstag eine vor knapp zwei Jahren abgeschaltete militärische Krisen-Telefonleitung zu Südkorea wieder geöffnet. Nordkorea habe den Süden darüber informiert, dass die Leitung "wiederhergestellt" sei, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die Regierung.

Die Freischaltung erfolgte anlässlich der Gespräche beider Länder im Grenzort Panmunjom. Nordkorea hatte die militärische Hotline angesichts zunehmender Spannungen gekappt. In der vergangenen Woche hatten beide Länder bereits mehrere Telefon- und Faxleitungen im Grenzort Panmunjom wieder in Betrieb genommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten