strom_usa

Nach Schneesturm

1,3 Millionen US-Amerikaner weiter ohne Strom

Die Lage ist weiter angespannt. Die Zahl der Toten nach den Stürmen im Mittleren Westen stiegt auf 27.

Die Lage im Mittleren Westen nach den Schweren SChneestürmen normalisiert sich nur langsam. Etwa 1,3 Millionen Menschen in den Staaten Missouri, Kentucky und Ohio sowie auch in Arkansas und West Virginia waren am Freitag immer noch ohne Strom. Im schlimmsten Fall müssen die Menschen bis Mitte Februar warten, bis sie wieder Strom bekommen. Die Zahl der Toten infolge der Unwetter stieg derweil auf 27.

Viele Menschen haben angesichts der eisigen Temperaturen in Notunterkünften Schutz gesucht, andere behelfen sich mit Heizlüftern oder wärmen sich am offenen Feuer. Rettungskräfte äußerten die Befürchtung, dass bei unsachgemäßer Nutzung von Generatoren Kohlenmonoxid-Vergiftungen drohten. Einige Gemeinden rieten ihren Bewohnern, sich einen Vorrat an Trinkwasser zuzulegen, weil es aufgrund der Stromausfälle zu Versorgungsengpässen kommen könne.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten