13 Jahre Haft für Einbruch in Gefängnis

Einmal andersrum

13 Jahre Haft für Einbruch in Gefängnis

Nicht weil er aus-sondern weil er ins Gefängnis einbrechen wollte, wurde ein Mann in Malawi zu 13 Jahren Haft verurteilt.

Weil er in ein Gefängnis einbrach, muss ein Mann in Malawi nun für 13 Jahre hinter Gitter. Der 37 Jahre alte Witala Soko sei in die Verwaltungsräume einer Haftanstalt eingebrochen, teilte die Polizei am Montag mit. Dabei war der Mann nur wenige Tage zuvor aus eben dem Gefängnis entlassen worden, nachdem er dort sechs Jahre wegen Einbruchs verbüßt hatte.

"Der Angeklagte bat um Vergebung, da er die Tat nur begangen habe, weil er von Dämonen besessen sei", sagte Polizeisprecher Franklin Gausi. Da der Mann ein mehrfacher Wiederholungstäter sei, habe das Gericht ihn am Wochenende zu der Haftstrafe verurteilt. Er habe in der Gefängnisverwaltung zwei Gewehre, drei Paar Handschellen und ein Funkgerät mitgehen lassen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten