Douglas Chanthabouly wird wegen Mordes angeklagt. (c)AP

USA

18-Jähriger erschoss Mitschüler

Am ersten Schultag nach den Winterferien feuerte der Jugendliche im Bundesstaat Washington auf sein Opfer. Das Motiv der Tat ist unklar.

Im US-Bundesstaat Washington hat ein Jugendlicher am Mittwoch einen Mitschüler in der Schule erschossen. Die Polizei habe den verdächtigen Douglas Chanthabouly festgenommen, sagte Polizeisprecher Mark Fulghum. Das Motiv sei noch unklar. Der 18-jährige Schütze und sein Opfer seien aber beide Schüler an der Foss High School in Tacoma gewesen.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor Unterrichtsbeginn. Es war der erste Schultag nach den Winterferien. Die Schulleitung schloss nach der Tat die Schule und holte die Schüler vom Campus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten