kind_gewalt_ap

UN-Studie:

220 Millionen Kinder werden jedes Jahr sexuell missbraucht

In 147 Staaten ist körperliche Züchtigung zu Hause und in der Schule erlaubt. Hunderte Millionen Kinder werden vergewaltigt oder müssen arbeiten.

Gewalt gegen Kinder wird weltweit nach wir vor akzeptiert. Dies geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten ein Bericht der Vereinten Nationen hervor. "Gewalt gegen Kinder ist eine Verletzung ihrer Menschenrechte, eine beunruhigende Realität unserer Zeit", warnte die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Louise Arbour.

Körperliche Züchtigung
Die körperliche Bestrafung von Kindern ist dem Bericht zufolge nicht nur weit verbreitet, sondern in vielen Ländern auch legal. In mindestens 106 Ländern ist die körperliche Züchtigung in Schulen erlaubt, 147 Staaten dulden dies in weiteren Betreuungssituationen wie Zuhause. Mehr als 275 Millionen Kinder weltweit werden dem Bericht zufolge jedes Jahr mit häuslicher Gewalt konfrontiert.

Sexueller Missbrauch
Der Bericht zitiert zudem Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wonach im letzten Jahr etwa 150 Millionen Mädchen und 73 Millionen Jungen Opfer von sexuellem Missbrauch oder Vergewaltigung wurden. Bis zu 140 Millionen Mädchen und Frauen wurden einer Genitalverstümmelung unterzogen. 53.000 Kinder starben der WHO zufolge an den Folgen von Gewalt. Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) zählte im Jahr 2004 weltweit 218 Millionen Kinderarbeiter. "Viele Leute, sogar Kinder, akzeptieren Gewalt als alltäglichen Teil ihres Lebens", wird in der 45-seitigen Studie kritisiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten