mafia

Drogen & Hehlerei

40 Mafiosi in italien festgenommen

Die Razzia erstreckte sich von Mailand bis Kalabrien.

Die italienische Polizei hat am Dienstag etwa 40 mutmaßliche Mitglieder der kalabrischen Mafia 'Ndrangheta festgenommen. Der Großeinsatz habe sich nicht nur auf Kalabrien, sondern auch auf das nördliche Mailand und die mittelitalienischen Städte Urbino und Ancona erstreckt, verlautete aus Polizeikreisen. Den Verdächtigen wurde demnach Drogenhandel sowie Hehlerei mit wertvollen Metallen vorgeworfen.

Verdächtige aus Südamerika
Mehr als zehn Verdächtige stammten den Angaben zufolge aus Peru und Chile. Ein Polizeibeamter der Provinz Reggio Calabria sagte, die Bande habe Drogen aus Südamerika über Spanien nach Italien geschmuggelt. Diese seien dann in Nord- und Mittelitalien verkauft worden.

Die 'Ndrangheta gilt als die mächtigste und gewalttätigste Mafia Italiens. Eine seit Jahren andauernde Fehde zwischen verfeindeten Clans der 'Ndrangheta im Dorf San Luca soll der Auslöser der Mafia-Morde in Duisburg mit sechs Toten im August 2007 gewesen sein.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten