Australische Buschbrände flammen wieder auf
Australische Buschbrände flammen wieder auf

Bewohner flüchten

Australische Buschbrände flammen wieder auf

Starke Winde und hohe Temperaturen haben die Feuer neu entfacht, mehr als 3.500 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen.

Zwei Wochen nach den verheerenden Buschbränden in Australien mit mehr als 200 Toten flammen die Feuer wieder auf und bedrohen erneut Ortschaften. Starke Winde und hohe Temperaturen trieben die Flammen am Montag erneut in Richtung bewohnter Gebiete in der Nähe von Melbourne.

3.500 Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten
Mehr als 3.500 Feuerwehrleute kämpften im Bundesstaat Victoria gegen vier größere Feuer. In Belgrave am südöstlichen Stadtrand von Melbourne wurde mindestens ein Haus von den Flammen vernichtet, bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrleute verletzt.

Bewohner flüchten
Den Bewohnern von mehr als einem Dutzend Gemeinden wurde geraten, entweder zu fliehen oder ihre Häuser zu verteidigen. Viele Bewohner entschieden sich für die Flucht, nachdem bei den Feuern vor zwei Wochen viele Menschen in ihren Wohnhäusern von den Flammen eingekreist und verbrannt waren.

Bei den schlimmsten Buschbränden in der Geschichte Australiens waren vor zwei Wochen mindestens 210 Menschen ums Leben gekommen. Am Montag erlag ein Einwohner des besonders stark betroffenen Ortes Strathewen, den Folgen seiner Verletzungen im Krankenhaus.

Foto: (c) EPA

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten