Frau auf der Wiesn von Karotte verletzt

Ungewöhnlich

Frau auf der Wiesn von Karotte verletzt

Von einer 15cm langen Karotte wurde eine Chilenin unter dem Auge getroffen. Die Frau zog sich eine Platzwunde zu.

Ein Amerikaner hat auf dem Münchner Oktoberfest eine Chilenin mit einem ungewöhnlichen Wurfgeschoss verletzt. Aus Übermut warf der Mann am Samstag eine 15 Zentimeter lange Karotte in Richtung der Frau, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Die 29-Jährige erlitt eine Platzwunde unter dem Auge und musste ambulant behandelt werden. Der Amerikaner wurde am Tatort festgenommen, jedoch gegen eine Sicherheitsleistung wieder freigelassen. In München dürfen Biergarten-Gäste traditionell ihr eigenes Essen mitbringen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten