US-Raketenkreuzer lief vor Honolulu auf Grund
US-Raketenkreuzer lief vor Honolulu auf Grund

"Port Royal"

US-Raketenkreuzer lief vor Honolulu auf Grund

Der erste Bergungs-Versuch der "Port Royal" schlug fehl, nun will man auf die nächste Flut warten um das Schiff freizubekommen.

Vor der Küste von Hawaii in der Nähe des Internationalen Flughafens von Honolulu ist der US-Lenkwaffenkreuzer "Port Royal" auf Grund gelaufen. Die US-Marine hoffte, dass 9.600 Tonnen große und 173 Meter lange Schiff mit Beginn der nächsten Flut noch am Samstag wieder freizubekommen.

Ein erster Versuch, dass eine Milliarde Dollar teure Schiff mit Schleppern wieder von der Sandbank in tiefere Gewässer zu ziehen, scheiterte am Freitag. Die "Port Royal" war am Donnerstag nach dem Auslaufen aus dem Hafen von Pearl Harbor auf dem Weg zu einem Manöver auf Grund gelaufen. Danach wurde in der Nähe vorsorglich ein Schiff zur Bekämpfung von Ölunfällen postiert. Anzeichen dafür gebe es aber noch nicht, sagte ein Sprecher der Küstenwacht.

Foto: (c) AP

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten