Acht Bären zerfleischen Wildpark-Wärter

Schock-Video

Acht Bären zerfleischen Wildpark-Wärter

Insgesamt waren es acht Bären, die sich in einem chinesischen Tierpark auf einen Wildpark-Wärter stürzten, um ihn anschließend brutal zu zerfleischen.Touristen filmten den Horror-Vorfall.

Shanghai. Auf dramatische Weise wurde am Samstag in China ein Tierpfleger  in einem sogenannten "wilden Gebiet" eines Wildtier-Parks getötet. In dieser Zone laufen Schwarz- und Braunbären frei herum. Insgesamt waren es acht solcher Bären, die sich gemeinsam auf den Wildpark-Wärter stürzten ehe sie diesen brutal zerfleischten.  

Jede Hilfe kam zu spät

Mit mehreren Fahrzeugen eilten weitere Zoowärter ihrem Kollegen zu Hilfe. Die Rettungsaktionen, bei denen versucht wurde mit Hilfe der Fahrzeuge das Bärenrudel zu vertreiben, blieben aber alle erfolglos. Weitere Wildpark-Mitarbeiter versuchten daraufhin die aggressiven Bären mit einem Bagger zu vertreiben. Der dramatische Tod des Pflegers konnte aber auch durch diese Aktion nicht mehr verhindert werden.

© Symbolbild/APA/dpa/ARMIN WEIGEL

Touristen filmten Horror-Tat vom Bus aus

Auch einige Besuch des Wildparks, die sich während des Vorfalls in einem Touri-Bus befanden, mussten hilflos zusehen wie der Mann von der Bären-Gruppe attackiert und anschließend zerfleischt wurde. 
 
Viele der Touristen filmten den Horror-Vorfall sogar mit ihren Handys. In den sozialen Netzwerken gehen derzeit mehrere Videos des brutalen Horror-Vorfalls viral. 
 
Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem dramatischen Unglück kommen konnte. Einige Bereiche des Parks wurden nun bis auf weiteres geschlossen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten