Angst vor Prüfung: Schüler täuscht Entführung vor

Polizei alarmiert

Angst vor Prüfung: Schüler täuscht Entführung vor

Aus Prüfungsangst hat ein 16-jähriger Schüler aus Eggenfelden (Bayern) seine eigene Entführung vorgetäuscht und die Polizei alarmiert.

Der Jugendliche hatte so große Angst vor einer Prüfung, dass er der Polizei erzählte, er sei von drei Männern entführt worden. Die Unbekannten hätten ihn gegen seinen Willen ins Auto gezerrt und nach Massing (Landkreis Rottal-Inn) gebracht. Dort sei er wieder freigelassen worden, da ihn die Täter mit ihrem eigentlichen Ziel verwechselt hätten.

Nun kam heraus: Die Geschichte, die er Ende Juni der Polizei erzählte, war frei erfunden. Aus Angst vor einer Prüfung hatte der Jugendliche die Entführung nur vorgetäuscht. Wie die Polizei mitteilte, gestand der 16-Jährige unter Tränen, dass er sonst keinen Ausweg gesehen habe, der Prüfung zu entkommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten