Baby am Italien-Strand bekommen: Mutter wusste nichts von Schwangerschaft

So dramatisch war Geburt

Baby am Italien-Strand bekommen: Mutter wusste nichts von Schwangerschaft

Die Mutter von mittlerweile sieben Kindern verbrachte ihren Urlaub in Cattolica, als sie am Samstag auf die Toilette einer Badeanstalt ging.

Eine 44-jährige Österreicherin hat am Samstag ihr Kind am Strand des norditalienischen Adria-Badeorts Cattolica auf die Welt gebracht. Die Mutter von mittlerweile sieben Kindern verbrachte ihren Urlaub in Cattolica, als sie am Samstag auf die Toilette einer Badeanstalt ging. Kurz darauf schrie sie um Hilfe, berichtete die lokale Tageszeitung "Rimini-Today".
 
Eine Krankenpflegerin, die sich am Strand befand, leistete Hilfe. "Wir fürchteten, das Kind würde sterben, weil es anfangs nicht weinte", berichtete ein Betreiber der Badeanstalt. Außerdem hatte die Frau viel Blut verloren.
 
Mutter und Kind wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus von Rimini eingeliefert. Wie die Zeitung schreibt, soll die Frau im Spital erklärt haben, dass sie nicht einmal wusste, dass sie schwanger war. Der Bub befindet sich auf der Intensivstation, er sei jedoch wohlauf, berichteten die Ärzte.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten