Bundeswehr Deutschland

Geheimbericht

Coronavirus: Jetzt warnt die Armee vor einer Verschärfung der Lage

Ein Geheimbericht der deutschen Bundeswehr zeigt, wie schnell sich das Coronavirus in Europa wirklich ausbreitet. Auch Mitarbeiter des deutschen Heeres sind betroffen.

Wie die "BILD" berichtet, zeigen geheime Corona-Lagebilder der deutschen Bundeswehr die Dringlichkeit der Coronavirus-Lage. In den vergangenen 24 Stunden gab es in Deutschland mindestens 150 Neu-Infektionen. Auch die Bundeswehr ist betroffen. "Von einer Verschärfung der Lage ist auszugehen", sollen Top-Kommandeure bereits bestätigt haben.

"Einsatzbereitschaft sicherstellen"

Laut Berichten wurde bei einem Mitarbeiter des Militärs am Wochenende eine Corona-Infektion nachgewiesen. Am Standort Köln wurde daraufhin das Personal des MAD (Militärischer Abschirmdienst) zeitweilig reduziert. Ziel sei es jedoch trotzdem, die Schutzmaßnahmen und die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr sicherzustellen, heißt es vonseiten des Heeres. Wie man das machen wolle, wurde nicht näher erläutert.

Laut Lagebild soll es am Donnerstag beim deutschen Heer insgesamt 25 "begründete Verdachtsfälle" geben. Besonders betroffen seien die Panzergrenadiere aus Mittenwald. Hier werden 19 Soldaten als begründete Corona-Verdachtsfälle geführt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten