Auf der linken Seite: Kacy Schildhauer. Auf der rechten Seite: Amanda Sylvester.

USA

Doppelgängerin sieben Tage eingesperrt

Sieben Tage lang war sie unschuldig im Gefängnis: Die 17-jährige Amanda Sylvester wurde mit einer gesuchten Räuberin verwechselt und eingesperrt.

Amanda Sylvester hatte großes Pech. Sie sah einer Räuberin, die bei einem Überfall eines Kwik Stop-Marktes beteiligt war, zum Verwechseln ähnlich. Die Polizisten führten die 17-Jährige ab wie eine Verbrecherin und sperrten sie sieben Tage lang in Untersuchungshaft.

Doch vor wenigen Tagen wurde dieser Irrtum endlich aufgeklärt: Die echte Räuberin, Kayce Schildhauer (19), wurde gefasst. Durch einen anonymen Tipp wude die Polizei zu einer Wohnung gelockt und staunte nicht schlecht, als ihnen die echte Täterin die Tür öffnete.

Die freigelassene Amanda ist erleichtert, aber auch geschockt. Auf ihren eigenen Wunsch hin wurden die zwei Bilder - von ihr und ihrer Doppelgängerin - in der lokalen Zeitung "North Platte Telegraph" veröffentlicht.

Die Polizei entschuldigte sich für die Verwechslung. "Amanda war nicht die Räuberin. So etwas habe ich bis jetzt noch nie erlebt. Wir entschuldigen uns für die Verwechslung."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten