pensionistin in Italien

Wollte nur Gesellschaft

Einsame Pensionistin (94) täuschte Einbruch vor

Kurz vor ihrem Umzug ins Altenheim wollte die 94-jährige Italienerin nur noch etwas Gesellschaft.

Im italienischen Lecco wählte eine 94-Jährige den Notruf der Polizei. Bei ihr sei eingebrochen worden, so die Pensionistin. Doch die herbeigerufenen Beamten konnten weder Einbruchspuren feststellen, noch fehlten Gegenstände im Haus. Die Polizisten merkten schnell, dass ein ganz anderes Problem vorlag: Die alte Frau war einfach nur einsam und wollte mit jemandem reden, dem sie ihr Herz ausschütten konnte. Denn die Pensionistin stand kurz vor ihrem Umzug in ein Altenheim und hatte keine nahen Verwandten. 

Die Beamten setzten sich einige Minuten zu der einsamen Frau und leisteten ihr Gesellschaft. Am nächsten Morgen statten sie ihr noch einmal einen Besuch ab und brachten der 94-Jährigen Gebäck vorbei. Der überraschende Besuch habe der Pensionistin ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, so die Polizei.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten