Ex-KGB Chef Vladimir Kryuchkov ist am Freitag, den 23. November 2007 verstorben

Todesfall

EX-KGB-Chef Vladimir Kryuchkov (83) verstorben

1988 wurde er, ein Jahr vor der Verschiebung der Ost-West-Kräfteverhältnisse in Europa, zum KGB-Chef. Der 83-jährige verstarb am Freitag in Moskau.

Der ehemalige Chef des sowjetischen Geheimdienstes KGB, Wladimir Krjutschkow, ist tot. Der Ex-Geheimdienstchef, der an dem Putsch gegen Michail Gorbatschow 1991 beteiligt war, starb nach Angaben der Nachrichtenagentur ITAR-TASS bereits am Freitag im Alter von 83 Jahren in Moskau. Krjutschkow war 1967 zum KGB gekommen und wurde 1988 dessen Chef.

Putsch: Wegen Hochverrat angeklagt
Nach dem Scheitern des Putsches gegen Gorbatschow wurde er wegen Hochverrats angeklagt, später jedoch begnadigt. Die mutmaßliche Verwicklung des KGB in den Putsch führte zu dessen Auflösung. Nach Angaben der Agentur Interfax war Krjutschkow lange krank gewesen. Er soll am Dienstag beigesetzt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten