Familie ermordete Palästinenser-Jungen

Wegen Kollaboration

Familie ermordete Palästinenser-Jungen

Weil der 15-jährige angeblich mit Israel kollaborierte, erhängten ihn Verwandte.

Im Westjordanland ist ein palästinensischer Jugendlicher nach Polizeiangaben von seinen Verwandten wegen des Verdachts der Kollaboration mit Israel ermordet worden. Der 15-Jährige wurde erhängt in einer Scheune in der Nähe der Stadt Kalkiliya gefunden. Der Vater, ein Onkel und ein Cousin hätten die Tötung des Jugendlichen gestanden, erklärte ein Polizeisprecher.

Die Behörden versuchten zu ermitteln, ob es weitere Motive gegeben habe. Angesichts seines jugendlichen Alters sei es unwahrscheinlich, dass der Bub als Informant angeworben worden sei, erklärte die Polizei.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten