Dichter Rauch

Feuer im militärischen Teil von Flughafen Tegel

Feuer im Regen: Ein Brand ist auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel ausgebrochen. Dichter Rauch behinderte den Flugverkehr.

Großeinsatz der Feuerwehr auf dem Berliner Flughafen Tegel: Rund 150 Einsatzkräfte mit 35 Fahrzeugen haben Donnerstag früh eine brennende Holzbaracke auf dem militärischen Teil des Airports gelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. Verletzt wurde niemand, wie Feuerwehrsprecher Stephan Fleischer berichtete.

Ehemalige Quarantäne-Station
Die leerstehende Baracke mit rund 1.000 Quadratmeter Grundfläche, die früher als Quarantänestation genutzt wurde, brannte komplett nieder. Der Flugbetrieb musste aus Sicherheitsgründen für eine halbe Stunde unterbrochen werden. Die Flugzeuge wurden zum Flughafen Schönefeld umgeleitet. Der Löscheinsatz dauerte rund drei Stunden.

Tegel und Schönefeld sind nach der Schließung des Flughafens Tempelhof die einzigen verbliebenen Airports in Berlin. Die Schließung des Flughafens Tegel folgt 2011 mit der Eröffnung des neuen Großflughafens BBI.

Foto: (c) Getty



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten