prozess_urteil

Acht Jahre Haft

HIV-Infizierter hatte ungeschützten Sex

Wie durch ein Wunder wurden seine Partnerinnen nicht angesteckt.

Weil er ohne Kondom mit seinen Freundinnen geschlafen hat und Sex mit einer Minderjährigen hatte, ist ein HIV-infizierter Mann in Deutschland zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Würzburg verurteilte ihn am Mittwoch wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und sexuellen Missbrauchs der Schülerin.

Der 41-Jährige hatte im Prozess gestanden, seinen Partnerinnen seine Infektion mit dem HI-Virus verschwiegen zu haben. Die Opfer - eine Hausfrau, eine Friseurin und das zur Tatzeit 13 Jahre alte Mädchen - hatten sich allerdings nicht mit dem Erreger der Immunschwächekrankheit Aids angesteckt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten