Im Müll gefunden und um 1 Mio. Dollar versteigert

Gemälde

Im Müll gefunden und um 1 Mio. Dollar versteigert

In New York fand eine Frau das Gemälde "Tres Personajes" von Tamayo auf dem Sperrmüll. Sotheby's versteigerte das Bild um 1 Mio. Dollar.

Ein einst vom Sperrmüllhaufen gerettetes Gemälde ist in New York für mehr als eine Million Dollar versteigert worden. Das Werk "Tres Personajes" (Drei Persönlichkeiten) des mexikanischen Künstlers Rufino Tamayo wechselte am Dienstag bei einer Auktion von Sotheby's für 1.049.000 Dollar (709.503 Euro) den Besitzer.

"Sowas hat im Müll nichts zu suchen!"
Das Ölgemälde war einst aus einer Lagerhalle in Houston gestohlen worden und landete schließlich im Sperrmüll auf einem Gehweg in Manhattan. Dort wurde es von der New Yorkerin Elizabeth Gibson gerettet. "Es war ein großes, ausdrucksstarkes und schönes Gemälde und ich sagte zu mir 'das hat auf dem Müll nichts zu suchen'", sagte Gibson. Die Finderin gab das Werk schließlich an die eigentlichen Besitzer zurück. Sie erhielt einen Finderlohn und einen Teil des Auktionspreises.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten