varela-drogenboss

Seit langem gesucht

Kolumbianischer Drogenbaron tot aufgefunden

Einer der meistgesuchten Drogenbarone Kolumbiens ist in Venezuela tot aufgefunden worden.

Ein Abgleich der Fingerabdrücke habe bestätigt, dass es sich bei dem Toten um Wilber Varela handele, sagte der Leiter der venezolanische Antidrogenbehörde, Nestor Revereol, am Freitag. Varela, genannt "Jabón" oder "Seife", wurde am Mittwoch erschossen in der Stadt Merida entdeckt.

Der kolumbianische Polizeichef Oscar Naranjo erklärte, Varela, ein ehemaliger Polizist, sei zunächst als Auftragsmörder in den Untergrund gegangen. In den vergangenen Jahren sei er dann zum größten Anführer der kolumbianischen Drogenkartelle geworden. Die USA hatten eine Belohnung von fünf Millionen Dollar (3,4 Millionen Euro) für seine Ergreifung ausgesetzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten