bus_aegypten

In Kanal gestürzt

Mindestens 57 Tote bei Busunglück in Ägypten

Artikel teilen

Der Busfahrer versuchte auf einer engen Straße einem entgegenkommenden LKW auszuweichen. Der Bus stürzte in einen Bewässerungskanal.

Bei einem schweren Busunglück in Ägypten sind am Sonntag mindestens 57 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus kam von einer engen Straße ab und stürzte in einen Bewässerungskanal. Gouverneur Ahmed Diaa erklärte, der Fahrer habe versucht, einem entgegenkommenden Lastwagen auszuweichen.

An Bord des Busses waren demnach mindestens 70 Reisende. Das Unglück ereignete sich nahe der Ortschaft Minya, rund 210 Kilometer südlich von Kairo. In Ägypten kommt es immer wieder zu schweren Busunglücken, vor allem wegen der schlechten Straßenverhältnisse und der rücksichtslosen Fahrweise. Das Unglück vom Sonntag war eines der schwersten in den vergangenen Monaten.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo