Miss Belgien spricht nur Französisch

Flamen in Aufruhr

Miss Belgien spricht nur Französisch

Mit Buhrufe empfingen die Flamen die schöne 20-Jährige. Sie konnte nur Fragen auf Französisch beantworten.

Wie stark es zwischen den Volksgruppen in Belgien kriselt, zeigt eine neue Diskussion im Nachbarland: Die flämische Presse erregte sich am Montag über die Tatsache, dass die neue Miss Belgien nicht die Sprache der Flamen beherrscht. "Miss Belgien spricht kein Niederländisch", titelte die Zeitung "Het Laatste Nieuws" nach der Wahl der aus Lüttich (Liège) in der Wallonie stammenden Alizée Pulicek zur schönsten Frau des Königreichs.

Buhrufe für fehlende Sprachkenntnisse
Die blonde Romanistik-Studentin spricht zwar Englisch und sogar Tschechisch, aber nur sehr schlecht die Sprache der flämischen Bevölkerungsmehrheit Belgiens. Dass die Flamen ihr das übel nehmen, bekam die 20-Jährige bereits nach ihrer Ehrung zur Miss Belgien im flämischen Antwerpen zu spüren. Als sie auf der Bühne zugab, keine auf Niederländisch gestellten Fragen zu verstehen, quittierten die rund 4.000 Zuschauer im Saal dies mit Buhrufen.

Sprach-Kurs für die Miss?
Auf der Pressekonferenz nahmen die flämischen Journalisten die Schönheitskönigin dann mit auf Niederländisch gestellten Fragen in die Mangel. Pulicek, die von den Fernsehzuschauern gewählt wurde, versprach, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten