toilette

Ukraine

Missgeschick im Toiletten-Museum

Ein 48-jähriger Ukrainer folgte dem Ruf der Natur und erleichterte sich ein eines der Ausstellungsstücke.

Erst vor wenigen Tagen öffnete in Kiew das neue (und angeblich einzige) Toilettenmuseum seine Tore. Die Besucher können die Geschichte der Toilette vom einfachen Loch im Boden bis zum modernen Wasserklosett und sogar die Toilette der Zukunft besichtigen.

Ab jetzt "Nicht benutzen"-Schilder
Aber gerade die Zukunfts-Toiletten wurden einem Besucher jetzt zum "Verhängnis". Er identifizierte die futuristische Installation nicht als Ausstellungsstück und erleichterte sich in dieses. Die Museumsleitung reagierte schnell: An allen Ausstellungsstücken hängen jetzt "Nicht benutzen"-Schilder.

Der 48-jährige Missetäter Vassily Kovalchuck entschuldigte sich beim Personal für sein Versehen. Als er aber erfuhr, dass er die öffentlichen Toiletten auf der Straße benutzen sollte, verlange er spontan sein Eintrittsgeld zurück.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten