Miami Beach

Mobiles Bordell erhitzt die Gemüter in Florida

Oral-Sex, Table-Dance und mehr: Den Behörden in Miami fiel eine Strech-Limousine auf, in der Liebesdienste angeboten wurden.

Der Sunshine State ist in Aufruhr: Direkt an dem berühmtesten Strand des US-Bundesstaates Florida fiel eine dunkle Stretch-Limousine auf. Die Polizei wurde auf den Plan gerufen. Undercover-Agenten zahlten 40 Euro Eintritt - und fanden sich in einem mobilen Bordell wieder.

Vier Frauen boten dort ihre Dienste an - vor allem Oral-Sex und Table-Dance standen auf dem Programm. Insgesamt lukrierten sechs Personen ihr Leben aus dem verbotenen Geschäft. Die Polizei nahm sie nun in Gewahrsam - sie müssen sich wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und Förderung der Prostitution verantworten. Der Bus wurde beschlagnahmt.

Fotos: (c) AP

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten