Oktoberfest

"O'zapft is!"

München: Das größte Volksfest der Welt dauert bis zum 3. Oktober. Insgesamt werden sechs Millionen Gäste aus aller Welt erwartet.

In München hat am Samstag um Punkt 12.00 Uhr das Oktoberfest begonnen. Oberbürgermeister Christian Ude eröffnete die 173. Wiesn und zapfte mit drei Schlägen das erste Fass an. Bei spätsommerlichem Wetter drängten sich zum Auftakt Hunderttausende Besucher auf dem Festgelände auf der Theresienwiese. Das größte Volksfest der Welt dauert bis zum 3. Oktober - wegen des Feiertages zwei Tage länger als üblich. Insgesamt werden sechs Millionen Gäste aus aller Welt erwartet.

"Auf eine friedliche Wiesn"
Ude überreichte die erste Maß traditionsgemäß dem bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber und stieß mit ihm "auf eine friedliche Wiesn" an. Der Ministerpräsident und seine Frau Karin waren gemeinsam mit den Festwirten auf blumengeschmückten Wagen eingezogen.

Sechs Millionen Maß Bier
Nach dem Anstich donnerten zwölf Böllerschüsse über die Theresienwiese als Zeichen für die Wiesn-Wirte, dass Bier ausgeschenkt werden darf. Viele Gäste hatten sich schon Stunden vorher einen der rund 100.000 Sitzplätze in den 14 Festzelten gesichert und warteten auf die erste Maß. Der Liter Festbier kostet zwischen 6,95 und 7,50 Euro, das sind rund 25 Cent mehr als im Vorjahr. Auch in diesem Jahr wollen die Münchner Brauereien wieder sechs Millionen Maß Bier, eine halbe Million Hendl und rund 90 Ochsen an die Festbesucher bringen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten