hitze_01

Keine Hausübung

Schülerin starb nach Lehrer-Bestrafung

Ein indisches Schulmädchen musste stundenlang in der Sonne stehen, weil es die Hausübung nicht gemacht hatte. Sie brach zusammen und fiel ins Koma. Nach zwei Tagen starb das Mädchen.

Ein elfjähriges Schulmädchen in Indien ist gestorben, nachdem ein Lehrer ihm stundenlanges Stehen unter glühender Sonne auferlegte. Die kleine Shanno Khan ist auf dem Schulhof nach mehreren Stunden in der Hitze zusammengebrochen und nach der Einlieferung ins Krankenhaus ins Koma gefallen. Nach zwei Tagen starb das Kind. Mit der Tortur sollte die Elfjährige dafür bestraft werden, dass sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht hatte.

Der verantwortliche Lehrer und der Schulleiter wurden vom Dienst suspendiert. Nach der Obduktion der Leiche soll über ein strafrechtliches Vorgehen gegen sie entschieden werden. Familienministerin Renuka Chowdhury sprach von einer "schrecklichen Tragödie". Körperliche Züchtigung ist in Indien verboten, dennoch werden Kinder häufig von Lehrern misshandelt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten