Skandal: Touristen posieren vor KZ Auschwitz für Fotos

Twitter-Nutzer sind fassungslos

Skandal: Touristen posieren vor KZ Auschwitz für Fotos

Teilen

Auf Twitter geht aktuell das wohl unangebrachteste Fotoshooting überhaupt viral. Nutzer zeigen sich fassungslos. 

Besonders als Tourist möchte man am liebsten mit der Kamera jeden Ort und Moment einfangen.
Profis achten dabei natürlich auf alles Mögliche: Das perfekte Motiv, mit einer ästhetischen Pose und dem richtigen Licht sowie Winkel! Und zack-, ist das Bild erst geknipst, landet es direkt in den sozialen Medien.

Dass dieses Procedere allerdings nicht immer angebracht ist, beweisen nun neuste Aufnahmen, die im Netz viral gehen.

 

Unangebrachtes Fotoshooting

Denn die GB-News-Produzentin Maria veröffentlichte zuletzt ein Foto auf Twitter, welches starke Emotionen auslöst und auch bei anderen Twitter-Nutzern auf Unverständnis stößt.
Zu sehen ist eine junge Frau, welche sich mit der Hand auf dem Kopf, einem Bein nach oben und nach hinten gebeugt in Szene setzt.

-Doch das nicht etwa auf einem Strand oder in einem Ferienort. Nein!
Sie sitzt dabei auf den Bahngleisen, die nach Auschwitz führen. Dem größten Konzentrationslager und Vernichtungszentrum, das während des Zweiten Weltkriegs und des Holocaust betrieben wurde.

Auch zu sehen ist dabei ein weiterer Tourist, welcher seinen fotografischen Künsten nachgeht, sich hinhockt, um ein möglichst „ästhetisches“ Bild zu knipsen.

Dazu schreibt Maria: „Heute hatte ich eine der erschütterndsten Erfahrungen meines Lebens. Leider schien es nicht jeder dort so ergreifend zu finden.“

Twitter-Nutzer fassungslos

So schrieb ein User: „Ein Foto, das vor ein paar Tagen von Touristen vor Auschwitz aufgenommen wurde. Skandalöses Verhalten von Menschen, deren Urteilsvermögen durch jahrelangen Social Media-induzierten Narzissmus beschädigt wurde. Eine Million Menschen wurden ermordet hier. Es ist kein Ort für Selfies.“

Ein weiterer kommentiert: „Ich war zu Recht schockiert darüber, wie manche Leute Auschwitz wie einen Vergnügungspark behandelten, als ich letztes Jahr dort war. Ich habe dieses Video von einer Dame gemacht, die für ihren Freund auf den Gleisen balancierend posiert. So unglaublich respektlos.“ 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo