kokain

Costa Rica

Touristin mit 17 Kilogramm Kokain aufgeflogen

Die Drogen waren in Weihnachtspäckchen versteckt: Eine spanische Touristen ist mit 17 Kilogramm Kokain in Costa Rica aufgeflogen.

Eine junge Spanierin ist am Flughafen von San José in Costa Rica mit 17 Kilogramm Kokain in ihrem Gepäck erwischt worden. Das Rauschgift sei in mehreren als Weihnachtsgeschenken getarnten Päckchen versteckt gewesen, teilten die costa-ricanischen Behörden am Dienstag mit. Der 20-Jährigen drohe nun eine Freiheitsstrafe von rund 20 Jahren. Sie war Mitte Dezember als Touristin nach Costa Rica gereist.

Die costa-ricanischen Behörden sprachen vom größten Fund des Jahres 2008 bei einer Einzelperson. Insgesamt entdeckten sich nach eigenen Angaben in diesem Jahr 80 Kilogramm Kokain bei Reisenden auf dem Flughafen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten