Alexanderplatz Berlin

Berlin

Trans-Person übergießt sich mit Benzin und zündet sich an

Laut Augenzeugen soll sich die Trans-Person am Dienstagnachmittag in Berlin wortlos mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet haben.

Schreckliche Szenen mitten am Alexanderplatz in Berlin: Gegen 15.30 Uhr soll sich eine etwa 40-jährige Trans-Person vor einer Galeria-Filiale angezündet haben, wie die BILD-Zeitung berichtet. Zeugen berichten, die Person habe dabei nichts gerufen, die Tat nur wortlos durchgeführt.

 

Mitarbeiter aus der Galeria-Filiale konnten die Trans-Person rechtzeitig mit einem Feuerlöscher löschen. Sie trug schwere Verletzungen davon und wurde ins Krankenhaus gebracht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten