Viagra hält zweijährigen Buben am Leben

Großbritannien

Viagra hält zweijährigen Buben am Leben

Eigentlich kennt man Viagra als Hilfsmittel gegen Impotenz. Im Fall eines zweijährigen britischen Buben erfüllt es aber eine wichtigere Funktion.

Der zweijährige Oliver Sherwood leidet an chronischem Bluthochdruck. Lange Zeit hing sein Überleben an einem seidenen Faden, bis die Ärzte ihm ausgerechnet Viagra verabreichten. Die blaue "Wunderpille" verbessert seine Blutzirkulation weil sie seine Venen öffnet. Seine Mutter ist überglücklich. "Als wir ihm das erste Mal Viagra gaben, wurde sein zustand immer besser."

In Großbritannien wird chronischer Bluthochdruck nur bei etwa fünf Kindern pro Jahr diagnostiziert. In Zukunft erspart man sich so vielleicht teurere medizinische Behandlungen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten