Schüsse auf Frau, zwei Männer unter Verdacht

Täter auf der Flucht

Zehnjähriges Mädchen in der Nähe von Paris angeschossen

Schreckliche Szenen spielten sich am heutigen Dienstag in der Nähe von Paris ab.

Ein Mädchen ist nahe Paris Berichten zufolge angeschossen und verletzt worden. Ein Unbekannter habe am Dienstagmittag in Richtung eines Fahrzeugs geschossen, in dem ein Mann mit seiner etwa zehnjährigen Tochter saß, berichteten französische Medien übereinstimmend. Der Täter sei geflüchtet. Die Tat ereignete sich im Pariser Vorort Pantin im Nordosten der französischen Hauptstadt.

Zeugenbericht

"Ich habe die Schüsse gehört", sagte ein Anrainer der Zeitung "Le Parisien". Als er aus dem Fenster geschaut habe, sei ein Auto weggefahren. Der französischen Nachrichtenagentur AFP zufolge wurde auch der Vater verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge gehen die Ermittler von einem Vergeltungsakt aus. Das Mädchen sei am Rücken verletzt worden.

Kein Einzelfall

Erst am Montag hatte ein Unbekannter vor einem Krankenhaus im Pariser Westen einen 33-Jährigen erschossen. Er flüchtete anschließend auf einem Motorrad, eine Frau des Wachpersonals wurde bei dem Vorfall ebenfalls verletzt. Auch hier gehen die Ermittler von einer Abrechnung aus.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten