sonnenfinsternis

140 Sekunden

Zehntausende bei totaler Sonnenfinsternis in Nowosibirsk

Teilen

Zehntausende "Sofi"-Fans haben am Freitag die totale Sonnenfinsternis über der russischen Stadt Nowosibirsk beobachtet.

Unter anderem von Campingplätzen und Balkonen richteten sich schon Stunden vor dem Naturereignis gegen 17.43 Uhr Ortszeit zahlreiche Teleskope Richtung Himmel. Das russische Fernsehen übertrug das Spektakel live.

Nowosibirsk war weltweit die größte Stadt, in der das Phänomen zu sehen war. Wegen vieler Wolken war die 140 Sekunden lange Verdunkelung jedoch nicht von allen Plätzen der sibirischen Metropole aus gut zu erblicken.

sonnenfinsternis
© Reuters

(c) Reuters

Zu der Sonnenfinsternis hatte Nowosibirsk mehr als 15.000 ausländische Besucher erwartet. Viele Zimmer in den 87 Hotels waren für den Stichtag seit Jahren ausgebucht, berichtete das Fernsehen. Die 1,5-Millionen-Stadt am Ob hatte etwa 20 kostenlose Beobachtungsplätze mit insgesamt 200 Fernrohren eingerichtet. Geschäftstüchtige Bewohner vermieteten Plätze am Fenster ihren Appartements und auf dem Balkon. Nowosibirsk liegt rund 5.000 Kilometer östlich von Berlin hinter dem Ural.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo