Zug rast in finnisches Hotel

Millionenschäden

Zug rast in finnisches Hotel

Verletzt wurde niemand, doch an Gebäude und Zug entstanden Schäden in Millionenhöhe.

Vier führerlose Waggons sind in der finnischen Hauptstadt Helsinki in ein Hotel gerast. Dank der Geistesgegenwart der Bahnmitarbeiter kamen dabei keine Menschen zu Schaden. An dem Gebäude sowie an dem Zug entstanden nach Medienberichten jedoch Schäden in Millionenhöhe. Die vier Waggons eines Intercity-Zuges waren aus noch unbekannter Ursache vom Bahndepot einen Hang hinabgerollt.

An Bord befindliche Bahnmitarbeiter alarmierten ihre Vorgesetzten, die sofort die betreffende Plattform des Bahnhofs räumen ließen. Die Waggons krachten dann über die vorhandenen Barrieren in das benachbarte Hotel- und Bürogebäude. Die Bahnmitarbeiter blieben unverletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten