busunglück

Autobahn gesperrt

Zwei Tote bei schwerem Busunfall in D

Elf Personen wurden teilweise schwer verletzt, der Bus war von der Fahrbahn abgekommen und verunglückt.

Bei einem Busunfall auf der Autobahn Hamburg-Berlin sind am Freitag in der Früh zwei Insassen ums Leben gekommen. Elf Personen wurden leicht bis schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der polnische Reisebus war gegen 04.50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Talkau und Schwarzenbek Grande (Bundesland Schleswig-Holstein) nahe Hamburg nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und verunglückt. Der mit 28 Erwachsenen besetzte Reisebus war in Richtung Hamburg unterwegs. Die Autobahn ist gesperrt, etwa 100 Einsatzkräfte sind im Einsatz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten