Blutiger Hindukusch

24 Tote bei Selbstmordattentat in Afghanistan

Blutiger Hindukusch: Ein Selbstmörder sprengte sich in Südafghanistan in die Luft. Mindestens 24 Menschen kamen ums Leben.

Der Selbstmordattentäter hat nach jüngsten Meldungen 24 Menschen mit in den Tod gerissen. Bei den Toten handle es sich um 20 Zivilisten und 4 Polizisten. Bei einem Selbstmordanschlag in der südafghanischen Unruheprovinz Helmand kamen am Samstag zwei afghanische Soldaten, ein Kind sowie der jugendliche Attentäter ums Leben, wie die NATO- geführte Schutztruppe ISAF mitteilte. Die Provinz Helmand gilt als Hochburg der radikalislamischen Taliban.

Foto: (c) Reuters

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten