Asche von Gandhi wird übers Meer verstreut

Letzte Ruhestätte

Asche von Gandhi wird übers Meer verstreut

Nach 60 Jahren wird der Wunsch der Familie respektiert und die Asche von Mahatma Gandhi im Arabischen Meer verstreut.

Nach monatelangem Streit zwischen seiner Familie und einem Museum werden sterbliche Überreste des indischen Freiheitshelden Mahatma Gandhi dem Meer übergeben. Die Asche des gewaltlosen Unabhängigkeitskämpfers werde am 30. Jänner, seinem 60. Todestag, über dem Meer verstreut, sagte ein indischer Museumsvertreter am Mittwoch. Damit folge man dem Willen seiner Familie, die die Ausstellung einer weiteren Urne mit Asche Gandhis verhindert hat, um den Nachkommen eine traditionelle hinduistische Bestattungsfeier zu ermöglichen.

Verspätete letzte Ruhestätte
Nach seiner Ermordung im Jahr 1948 wurde Gandhi eingeäschert, seine Asche auf mehrere Urnen verteilt und im ganzen Land ausgestellt. Üblicherweise verstreuen Hindus die Asche ihrer Toten bereits am dreizehnten Tag nach deren Ableben über Meeren oder anderen Gewässern.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten