"Baby Doc" darf Haiti nicht mehr verlassen

Gerichtsbeschluss

"Baby Doc" darf Haiti nicht mehr verlassen

Gegen Haitis Ex-Diktator "Baby Doc" Duvalier wurde ein Ausreiseverbot erlassen.

Haitis Ex-Diktator Jean-Claude Duvalier darf das Land vorerst nicht mehr verlassen. "Gegen Duvalier wurde ein Ausreiseverbot erlassen", sagte ein haitianischer Richter, der anonym bleiben wollte, am Donnerstagabend (Ortszeit) der Nachrichtenagentur AFP. Duvalier dürfe das Land nicht verlassen, weil ein Gerichtsbeschluss gegen ihn vorliege. Duvalier war am Sonntag überraschend aus dem französischen Exil nach Haiti zurückgekehrt.

"Baby Doc" hatte 1971 im Alter von 19 Jahren die Macht in Haiti von seinem Vater François "Papa Doc" Duvalier geerbt. Bis zu seinem Sturz 1986 soll er mit seinen Getreuen hunderte Millionen Dollar an Staatsgeldern veruntreut haben. Die dem Duvalier-Clan treu ergebene Geheimpolizei Tonton Macoutes soll bis zu 30.000 Regierungskritiker entführt, gefoltert und ermordet haben.

Seit Dienstag laufen in Haiti Ermittlungen wegen Korruption und Veruntreuung gegen Duvalier. Am Mittwoch strengten vier Haitianer zudem ein Strafverfahren wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit an. Duvaliers Anwalt Georges protestierte gegen die Ermittlungen, da die Straftaten bereits verjährt seien.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten