Dieses Cover-Foto wollte Kamala Harris verhindern

Streit mit Vogue-Chefin

Dieses Cover-Foto wollte Kamala Harris verhindern

Kamala Harris ziert das Cover der aktuellen US-Vogue - doch sie wollte das ausgewählte Foto eigentlich verhindern. Die Details:

Die designierte US-Vizepräsidentin Kamala Harris (56) ist auf dem Februar Cover der US-Vogue gelandet. Doch mit dem Titelfoto ist sie nicht ganz einverstanden. Das Foto sei nicht das, worauf man sich mit der Vogue geeinigt hätte, behauptet Harris Team. Bis zur Veröffentlichung sei nicht klar gewesen, dass die Herausgeber der Vogue das Bild austauschen würden. 

 

 

Die Mitarbeiter des Mode-Magazins entschieden sich, Harris mit lässiger Kleidung und Converse-Turnschuhen zu zeigen. die sie auch manchmal bei Wahlkampf-Veranstaltungen trug. Harris habe das Outfit selbst ausgewählt, behaupten die Vogue-Macher. Allerdings wurde auch ein zweites Suhet geshootet, das der designierten US-Vize scheinbar besser gefällt: Dieses Bild zeigt Harris eleganter mit selbstbewusstem Lächeln und verschränkten Armen. Nach dem Zoff zeigt die Vogue das elegantere Cover nun online auf vogue.com. 

 

 

Seitens der Vogue heißt es, man habe sich bewusst für das lässigere Titelbild entschieden, weil das Foto ihre „authentische, zugängliche Art einfängt, die als eines der Markenzeichen der Biden-Harris-Administration empfunden wird."



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten