a400

Nach Pannenserie

Der A400M kann wirklich fliegen

Jahrelang tüftelte Airbus am A400M. Immer wieder gab es Probleme. Jetzt hob eine Maschine ab.

Das um Jahre verzögerte Airbus-Militärtransportflugzeug A400M hat erfolgreich seinen Erstflug absolviert. Nach fast vier Stunden landete ein Prototyp der Maschine am Freitagnachmittag sicher wieder auf dem Flughafen im südspanischen Sevilla. Die Entwicklung der A400M liegt wegen Problemen mit der Steuerung der Motoren mehr als drei Jahre hinter dem Zeitplan. Deutschland, das mit 60 Maschinen größtes Abnehmerland ist, wird damit seine erste Maschine nicht vor 2013 erhalten.

© oe24
airbus_
× airbus_
(c) APA

Mit dem Erstflug habe Airbus bewiesen, dass das Flugzeug technisch wieder auf Kurs sei, sagte der Chef der Konzernmutter EADS, Louis Gallois, in Sevilla. Die allererste Maschine solle Anfang 2013 an Frankreich ausgeliefert werden. Eigentlich hätte die französische Armee die Maschine schon im Oktober 2009 bekommen sollen. Zunächst würden aber jetzt "mehr als ein Jahr" weitere Testflüge stattfinden, sagte Gallois. "Ein zweites Flugzeug wird Ende März fliegen und ein drittes vor dem Sommer 2010."



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten