Gazastreifen

Explosion in Ausbildungslager der Hamas

Blutige Bilanz einer Explosion im Gazastreifen: Bei der Detonation in einem Ausbildungslager der Hamas wurden fünf Menschen verletzt.

Eine gewaltige Explosion (siehe Foto) hat am Dienstagabend ein Ausbildungslager der radikalen Hamas im Süden des Gazastreifens erschüttert. Mindestens fünf Menschen wurden Angaben der palästinensischen Behörden verletzt, zwei davon schwer. Das Lager liegt in der Nähe der Stadt Khan Younis. Über die Ursache der Explosion lagen zunächst keine Informationen vor. Vier Milizen wurden verletzt.

Nach einem mysteriösen Anschlag, bei dem am Freitag in der Stadt Gaza sechs Menschen getötet wurden, haben sich die Spannungen zwischen der im Gazastreifen regierenden Hamas und der rivalisierenden Fatah von Präsident Mahmoud Abbas verschärft.

Zu dem Anschlag am Freitag bekannte sich ein bisher unbekannter Ableger der Fatah namens Awda-Brigaden in einem E-Mail an Journalisten. Er nannte dazu aber entgegen den üblichen Gepflogenheiten keine Einzelheiten, die auf Täterwissen hindeuten würden. Die Fatah hat eine Verantwortung für den Anschlag zurückgewiesen. Der Sprengsatz wurde unter einem Auto in der Nähe eines Strands gezündet, an dem eine Gruppe Hamas-Aktivisten picknickte, teilte die Hamas mit.

Foto: (c) AP

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten