Katar

Nahost-Konflikt

Katar kündigt Finanzhilfen für Gazastreifen an

 500 Millionen Dollar sollen in Wiederaufbau fließen .

Nach dem Ende der Gewalteskalation zwischen militanten Palästinensern und Israel will Katar den Wiederaufbau im Gazastreifen mit Millionenhilfen unterstützen. Katar werde dem Gazastreifen 500 Millionen Dollar (410 Millionen Euro) zur Verfügung stellen, erklärte Außenminister Scheich Mohammed bin Abdulrahman al-Thani am Mittwoch im Onlinedienst Twitter. Katar gehört zu den wichtigsten Unterstützern der radikalislamischen Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert.

Geld für Wiederaufbau

Die Gelder sollten den Menschen im Gazastreifen helfen, die "gewaltigen Herausforderungen anzugehen, die durch die jüngsten israelischen Angriffe entstanden" seien und "zum Wiederaufbau von Dienstleistungseinrichtungen" sowie von "zerstörten Häusern" beitragen, hieß es in einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur QNA.

Während der elftägigen Kampfhandlungen zwischen Israel und militanten Palästinenserorganisationen wie der Hamas und dem Islamischen Jihad waren 266 Menschen getötet worden, darunter 254 Palästinenser. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen wurden in dem Küstengebiet zudem mehr als 1900 Menschen verletzt. Seit dem Ende der vergangenen Woche gilt zwischen den Konfliktparteien eine von Ägypten vermittelte Waffenruhe. Auch die Regierung in Kairo hatte vergangene Woche Hilfen in Höhe von 500 Millionen Dollar für den Gazastreifen angekündigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten