Starker Ehrgeiz

Palin will 2012 US-Präsidentin werden

Sie ist Vizekandidatin der Republikaner. Doch Sarah Palin hat ehrgeizige Pläne: Im Jahr 2012 will sie US-Präsidentin werden.

Die Vizepräsidentschaftskandidatin der US-Republikaner, Sarah Palin, strebt unabhängig vom Ausgang der aktuellen Wahl eine dauerhafte Rolle in der Bundespolitik an. In einem Interview mit dem US-Fernsehsender ABC News signalisierte die Gouverneurin von Alaska, eine Teilnahme an der US-Präsidentenwahl 2012 ins Auge zu fassen. Sie habe nicht vor, vor den politischen Angriffen ihrer Gegner die Waffen zu strecken. "Ich mache das nicht umsonst", sagte Palin auf die Frage, ob sie sich durch die heftigen Angriffe im Wahlkampf entmutigt fühle.

Kritiker haben wiederholt Zweifel geäußert, ob die Politikerin erfahren genug wäre, beim Tod des Präsidenten wie in der Verfassung vorgesehen dessen Amt zu übernehmen.

Foto: (c) AP

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten