Mann rettet Ehefrau aus dem Maul eines Krokodils

Drama Down Under

Mann rettet Ehefrau aus dem Maul eines Krokodils

Eine Frau geriet in Darwin in das Maul eines Krokodils. Mit einem Sprung auf den Rücken des Reptils rettete sie ihr Ehemann.

Mit einem wagemutigen Sprung auf den Kopf eines Krokodils hat ein Australier seine Frau aus dem Maul des Tieres befreit. Die 36-Jährige stand am Ufer eines Flusse, als das etwa zweieinhalb Meter lange Reptil zuschnappte, sie am Bein packte und ins Wasser riss. Verzweifelt rief sie ihren Mann zu Hilfe. "Norm war sofort im Wasser, sprang dem Krokodil auf den Kopf und griff nach dessen Augen", berichtete sie am Donnerstag. "Er stach dem Tier ins Auge, und das Tier ließ mich frei."

Wunden an Bein und Finger
Wendy Petherick erlitt mehrere Stich- und Schnittwunden an ihren Beinen und einem Finger. Ihr Mann Norm Moreen trug nur ein paar Kratzer davon. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend im Litchfield Nationalpark südwestlich von Darwin.

Polizei und Krankenhausmitarbeiter feierten den dreifachen Familienvater als Helden. Doch Moreen findet nichts Heroisches an seiner Tat. "Wenn man jemanden, den man liebt, retten muss, tut man das einfach", sagte der 39-Jährige. "Man hat zwar Angst, aber keine Zeit zum Nachdenken."

Bessere Überwachung
Ranger Luke Playford erklärte, es sei die erste derartige Attacke in dem Park. Die besonders ausgewiesenen Schwimmzonen würden nun überwacht, außerdem sollten Krokodilfallen aufgestellt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten