Neues Al-Kaida-Video aufgetaucht

Vorwürfe an USA

Neues Al-Kaida-Video aufgetaucht

Mit einem neuen Video seiner Nummer Zwei hat sich das Terrornetzwerk Al Kaida zurückgemeldet.

In der am Montag veröffentlichten Aufnahme wirft Ayman al-Zawahri den USA dreifaches Versagen im Irak vor. Dies könne auch die "gigantische Propagandamaschine in Amerika" nicht vertuschen. Die Aufständischen würden unterdessen ständig an Stärke gewinnen. Al-Zawahri beantwortete in der 90-minütigen Aufnahme Fragen von Al Sahab, der Medienorganisation von Al Kaida. Die Interviewpartner sind nicht zu sehen.

Im Grunde seien die USA im Irak schon geschlagen und suchten nur noch nach einem Ausweg, um ihr Gesicht zu wahren, sagte Al-Zawahri. Doch auch die irakischen Streitkräfte könnten die Sicherheit im Lande nicht garantieren: "Die Berichte aus dem Irak künden vom Wachstum der Mujaheddin und vom Kollaps der Amerikaner." Die sunnitischen Stammesfürsten, die sich dem Kampf gegen die sunnitischen Aufständischen angeschlossen haben, brandmarkte Al Zawahri als Verräter, die von den USA "Ozeane von Bestechungsgeldern" erhalten hätten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten