atom

"Kein Zufall"

Nordkorea glaubt an Atomkrieg mit USA

Die Regierung in Pjöngjang glaubt, dass die USA nur darauf warten, in Nordkorea einzufallen.

Pjöngjang hat Washington vorgeworfen, einen Atomkrieg gegen Nordkorea zu planen. US-Präsident Barack Obama und sein südkoreanischer Kollege Lee Myung Bak versuchten, "einen Atomkrieg zu entfachen", berichtete die nordkoreanische Wochenzeitung "Tongil Sinbo" am Samstag in einer ersten offiziellen Reaktion auf das Treffen der beiden Präsidenten vergangene Woche in Washington. Grund dafür sei Obamas Zusage an Seoul, sich vor dem Hintergrund der nordkoreanischen Atombestrebungen für die Sicherheit Südkoreas einzusetzen.

Es sei "kein Zufall", dass die USA atomare Ausrüstung nach Südkorea gebracht hätten und militärische Übungen abhielten, um "auf eine Chance zu warten, in Nordkorea einzufallen", heißt es in dem nordkoreanischen Bericht. Obama hatte Nordkorea bei dem Treffen mit Lee in Washington als eine "ernste Bedrohung" bezeichnet und Südkorea seine Unterstützung zugesichert. Der UNO-Sicherheitsrat hatte als Reaktion auf Nordkoreas erneuten Atomwaffentest Ende Mai jüngst seine Strafmaßnahmen gegen das Land verschärft.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten