saberi

Iran

US-Reporterin wegen Spionage angeklagt

Teilen

Der 31-Jährigen wird zur Last gelegt, Informationen für den US-Geheimdienst gesammelt zu haben. Sie selbst gibt an, wegen des illegalen Kaufs einer Flasche Wein angeklagt zu werden.

Gegen eine vom Iran der Spionage beschuldigte amerikanisch-iranische Radioreporterin hat in Teheran der Prozess begonnen. Die 31-jährige Roxana Saberi habe die Möglichkeit erhalten, ihre Verteidigung vorzutragen, sagte ein Justizsprecher in der iranischen Hauptstadt. Bereits vor etwa einer Woche war die Anklage eröffnet worden. Das Urteil des Revolutionsgerichtes soll in ein bis zwei Wochen verkündet werden, sagte er nach Medienberichten vom Dienstag.

Saberi habe sich als Journalistin Zugang zu Regierungsbeamten verschafft und dann Informationen für den US-Geheimdienst gesammelt, hieß es. Die 31-Jährige hat aus dem Iran für die britische BBC, den US-Radiosender NPR und andere Medien berichtet. Sie wurde im Jänner festgenommen. Damals hieß es, dass ihre Akkreditierung abgelaufen sei. Sie selbst räumte gegenüber ihrem Vater ein, sie sei beim illegalen Kauf einer Flasche Wein erwischt worden. Alkohol ist im streng islamischen Iran verboten.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo