Szene aus dem Video

Ein Monat alt

Video von britischer Geisel im Irak aufgetaucht

Vor neun Monaten wurden fünf Briten im irak entführt. Jetzt gibt es ein Lebenszeichen von einem Mann, der sich Peter Moore nennt.

Neun Monate nach der Entführung von fünf Briten im Irak hat ein arabischer Fernsehsender ein Video mit Bildern einer der Geiseln ausgestrahlt. Der TV-Sender "Al-Arabiya" zeigte am Dienstag eine vermutlich bereits vor einem Monat aufgezeichnete Sequenz mit einem englisch sprechenden Mann, der sich Peter Moore nennt. In dem Video war auch eine Erklärung mit dem Logo des sogenannten Islamischen Widerstands der Schiiten im Irak zu sehen, in der die Freilassung von neun vor einem Jahr gefangen genommenen Irakern gefordert wird.

An den britischen Premierminister Gordon Brown gerichtet sagte Moore: "Lassen Sie deren Leute frei, damit wir nach Hause zurückkehren können. Es ist so einfach." Das britische Außenministerium verurteilte das Video. Es diene nur dazu, die Angst der Angehörigen zu vergrößern, sagte ein Sprecher. Er forderte die Entführer auf, die Geiseln unverzüglich freizulassen. Die fünf Briten - vier Mitarbeiter einer kanadischen Sicherheitsfirma und einer ihrer Kunden - waren im Mai 2007 im Irak von Männern in Polizeiuniform entführt worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten