Geert Wilders

Niederlande-Wahl

Wilders könnte Wahl gewinnen

Regierungschef: Müssen "falschen Populismus" stoppen.

Nur zwei Tage vor der Wahl hat der niederländische Regierungschef Mark Rutte vor einem Sieg des Rechtspopulisten und Islamgegners Geert Wilders gewarnt. Es gebe ein "reales Risiko", dass Wilders' PVV (Partei für die Freiheit) stimmenstärkste Partei wird - "und das wird ein Signal an den Rest der Welt senden", so Rutte am Montag vor Journalisten in Rotterdam.

Die niederländischen Wähler rief der Premier dazu auf, den "falschen Populismus" zu stoppen. "Ich will, dass die Niederlande der erste Staat ist, der dem falschen Populismus ein Ende setzt."

Unterstützung im niederländisch-türkischen Streit um Wahlkampfauftritte erhielt Rutte am Montag von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel. Sie sicherte ihre "volle Unterstützung und Solidarität" zu und kritisierte insbesondere Äußerungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der niederländische Regierungsmitglieder als "Nazi-Überbleibsel" bezeichnet hatte. Nazi-Vergleiche führten "völlig in die Irre", erklärte Merkel in München. Nach Anfeindungen aus Ankara hatten die Niederlande am Wochenende Auftritte des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu und der Familienministerin Fatma Betül Sayan Kaya in Rotterdam verhindert.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten