Wirbel um Kleid von Putin-Freundin

Seltener Auftritt

Wirbel um Kleid von Putin-Freundin

Alina Kabajewa, die heimliche First Lady Russlands, sieht sich heftiger Kritik ausgesetzt.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Russlands Präsident Wladimir Putin und Olympiasiegerin Alina Kabajewa seit zwölf Jahren ein Paar sind. Angeblich sind die beiden sogar verheiratet und haben mehrere Kinder. Obwohl die heimliche First Lady Russlands sozial sehr engagiert ist und einige prestigeträchtige Posten innehat, tritt sie nur selten öffentlich auf. Erscheint sie doch einmal im Rampenlicht, werden die Auftritte heiß diskutiert.

 

 

Bei der Eröffnung des Alina-Festivals war es wieder einmal soweit. Kabajewa erschien in einem weißen Kleid mit offenen Schultern. Auf der Brust prangte der russische Doppeladler, das russische Wappen. Dieser offene Patriotismus sorgt in den sozialen Netzwerken für heftige Kritik. "Ich denke, dass Patriotismus auf eine andere Art und Weise demonstriert werden sollte. Sie könnte zum Beispiel ihrem Liebsten mal sagen, dass es an der Zeit ist, sich um die gewöhnlichen Bürger zu kümmern, anstatt sich nur auf gigantische, protzige Projekte zu beschränken", schreibt ein User - eine Anspielung auf die Krim-Brücke, die Putin gerade eröffnet hat.

Ein anderer Nutzer spielt ein doppeldeutiges Szenario durch: "Sie zu Putin: 'Ich werde Russland spielen und du machst mich glücklich.' Er: 'Was bist du für ein schlaues Kind. Ich mache ja Russland so gern glücklich.'"

Kabajewa greift bei ihrer Kleiderwahl öfter daneben. Vor einigen Jahren erschien sie zur Eröffnung eines Sportzentrums in Moskau in einem goldenen Kleid, das sie allerdings verkehrt herum anhatte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten